NBS-C  BioScience 


http://www.life-science.at/success/site/


science2business Award

Zum vierten Mal vergab das BM f. Wirtschaft, Familie und Jugend im Rahmen der life-science-success2010 am 16. März im Tech Gate Vienna den mit insgesamt Euro 12.000,-- dotierten science2business Award  für die beste Kooperation von Wirtschaft und Wissenschaft. 27 Einreicher, die insgesamt mit 175 Kooperationspartnern aus 12 Nationen, verteilt auf  3 Kontinenten zusammen arbeiten, hatten sich darum beworben. Als kreative Think Tanks füllen Universitäten und Forschungseinrichtungen die Innovationspipelines großer und kleiner Unternehmen und bringen Schwung in die Wirtschaft. MR Dr. Unterer, BM f. Wirtschaft, Familie und Jugend hob die Wichtigkeit der Forschung und Innovation für die Wirtschaft hervor, die auch in Zukunft einen hohen Stellenwert einnehmen werden und verwies auf das erklärte Ziel, führend in der Innovation zu sein.

Erfolge inspirieren

Der science2business Award legt das Augenmerk auf die Umsetzung der Kooperation. Worauf kommt es an, damit aus einem exzellenten wissenschaftlichen Ergebnis ein wirtschaftlicher Erfolg wird? Lernen von den Besten, lautet das Motto. An erfolgreichen Beispielen sehen, wie es funktioniert und sich davon inspirieren lassen.

Die Gewinner:

Den ersten Preis erhielt Mag. Dr. Alexander Pretsch, seaLIFE Pharma GmbH, Tulln für seine Kooperation zur  Entwicklung neuer antiinfektiver Substanzen aus marinen Mikroben. Mit Gedanken steuert der zweitplazierte Dr. Christoph Guger, g.tec guger Technologies, Graz externe Geräte. Als drittplazierter arbeitet  Mag. Dr. Kricek, NBS-C BioScience & Consulting GmbH, Wien an einem universell einsetzbaren Allergieimpfstoff. 


3. Preis: Anti-Idiotyp Impfstoff für lgE induzierte allergische Erkrankungen
Mag. Dr. Franz Kricek, NBS-C BioScience & Consulting GmbH

In  Kooperation mit dem Institut für Immunologie der Universität Bern arbeitet NBS-C BioScience & Consulting GmbH am Design und der Herstellung eines innovativen, universell einsetzbaren anti- Allergie Impfstoffs, der bei allgischer Rhinitis, Asthma, atopischer Dermatitis oder Nahrungsmittelalergie Anwendung findet. Diese Erkrankungen sind in den Industrieländern stark im Zunehmen und betreffen bereits 25 % der Bevölkerung.

 

Das kreative Element dieses Unternehmenskonzeptes liegt darin, dass es aus dem Bestand des Pharmakonzerns Novartis hervorgegangen ist, der seinen Forschungsstandort in Wien abgesiedelt hat. Die NBS-C BioScience & Consulting GmbH wurde  als unabhängiges Unternehmen gegründet. Die  neue Kooperationsstruktur schafft dadurch höhere Flexibilität, und Entscheidungsfreiheit. So werden bereits in der Entwicklungsphase des Impfstoffes die für Allergieforschungszwecke benötigten Research-Tools hergestellt und als eigene Produkte vermarktet.


Kontakt: NBS-C BioScience & Consulting GmbH
Mag. Dr.
Franz Kricek, E: franz.kricek@nbs-c.at
T: +43(01)7489501 www.nbs-c.at